Der Trauerfall

Der Trauerfall – oft unerwartet

Hilfe im Trauerfall

Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, passiert dies oft unerwartet. Man ist mit dieser Situation als Angehöriger meist überfordert und dankbar für eine helfende Hand, die sich unbürokratisch um alle Formalitäten kümmert.

Darum ist die Bestattung Himmelreich rund um die Uhr für Sie erreichbar. Zögern Sie nicht uns zu jeder Tages- und Nachtzeit anzurufen! Sollten Sie einen Todesfall in der Familie oder im Freundeskreis haben, ist das Wichtigste erst einmal Ruhe zu bewahren. Rufen Sie uns direkt an unter 09131/917 68 67 (0-24h) oder den Notarzt, denn bevor wir den/die Verstorbene/n abholen dürfen muss erst ein Arzt den definitiven Tod feststellen. Ihre Trauer können wir Ihnen leider nicht abnehmen, aber die vielen Wege und Aufgaben rundherum können Sie bedenkenlos uns überlassen. Gerne kommen wir zu Ihnen ins Trauerhaus, wenn Sie dies wünschen, um Ihre/oder die Wünsche des Verstorbenen zu besprechen. Dabei sind viele Einzelheiten zu beachten, an die Sie in dieser Ausnahmesituation vielleicht nicht gleich denken.  Einen Arzt verständigen, den Verstorbenen versorgen, die Trauerfeier planen uvm.  Menschlichkeit und Würde stehen für uns dabei immer im Vordergrund!
Todesfall zu Hause oder im Heim – Was ist zu tun?

  1. Sollten Sie einen Todesfall zu Hause oder im Heim haben, verständigen Sie uns – unter der Rufnummer 09131/917 68 67 – wir sind Tag und Nacht für Sie zu erreichen.
  2. Sollten Sie dies nicht bereits getan haben, verständigen wir den diensthabenden Totenbeschauarzt (Amtsarzt) und rufen Sie umgehend zurück, wann dieser zu Ihnen kommen wird.
  3. Legen Sie wenn möglich Befunde, Medikamente oder gar die Krankengeschichte des Verstorbenen bereit, damit der Amtsarzt diese einsehen kann.
  4. Nach der Totenbeschauung kann der/die Verstorbene gewaschen und angekleidet werden. Manche Angehörige übernehmen diese Tätigkeit selbstständig, gerne sind wir Ihnen aber hierbei auch behilflich – informieren Sie uns kurz wie Sie es wünschen.
  5. Nun kann die Abholung durch uns erfolgen. Wir richten uns hierbei ganz nach Ihnen! Möchten Sie noch auf weitere Angehörige warten, die Abschied nehmen möchten, geben wir Ihnen natürlich die Zeit die Sie brauchen.
Todesfall im Krankenhaus – Was ist zu tun?

  1. Vom Krankenhaus werden Sie über das Ableben Ihres Angehörigen informiert. Dann haben Sie die Möglichkeit sich vom/von der Verstorbenen zu verabschieden, bevor diese/r in die Prosektur überstellt wird.
  2. Verständigen Sie uns anschließend vom Todesfall – unter 09131/917 68 67 sind wir stets für Sie erreichbar.
  3. Haben Sie besondere Kleidungsstücke, die Sie Ihrem/Ihrer Angehörigen auf dem letzten Wege anziehen möchten? Diese können Sie entweder direkt im Krankenhaus abgeben oder zur Besprechung zu uns ins Büro mitbringen. Wir kümmern uns dann für Sie darum!
Was muss weiterhin erledigt werden?

  • Den Sterbefefall beim Arbeitgeber melden
  • Angehörige und Freunde benachrichtigen
  • Adressen für Anschriften von Trauerbriefen zusammenstellen
  • Trauerbekleidung denken
  • Wohnung kündigen/Übergabe regeln
  • Zeitungen und Telefon ab- oder umbestellen
  • Auto und Kfz-Versicherung ab- oder ummelden
  • Vereinsmitgliedschaften kündigen
  • Abstellen von Gas und Wasser
  • Daueraufträge bei Banken und Sparkassen ändern / Konten auflösen
  • Postsendungen umleiten
  • Fälligkeit von Terminzahlungen prüfen
Hilfe bei der Trauerbewältigung

“Der Schmerz der durch den Verlust eines nahestehenden Menschen entstanden ist, benötigt einen besonderen Raum.” Gespräche unter vier Augen, offene Gruppen, Trauercafes, oder Trauerkreise… mit unterschiedlichen Angeboten lädt der Hospiz Verein Erlangen e.V. Sie ein, mit Ihren Gedanken und Gefühlen nicht alleine zu bleiben. Das Trauerwerk Erlangen ist ein besonderer Treffpunkt für Jugendliche und Junge Erwachsene, die im Falle eines Trauerfalls nur schwerlich mit der Situation umgehen können und neben einem offenen Ohr auch auf die Unterstützung von geschultem Personal zur Trauerbewältigung zurück greifen können. Informieren Sie sich über das breit gefächerte Angebot des Hospiz Erlangen e.V. sowie des Trauerwerk direkt auf der jeweiligen Webseite, oder in unserem Bestattungshaus am Sankt Johann 17.